Meine Freunde! Jeden Tag! Meine Babyhaare bzw. Fly aways. Ich liebe sie! NICHT!

Bei mir ist das irgendwie besonders viel, was irgendwie so wild in der Gegend rumfliegt und was sich wirklich schlecht bändigen lässt. Aber sie sind nun einmal da und sie sollen ja auch da sein. Alle Haare, die auf dem Kopf wachsen, sind wertvoll. Und jedes Haar fängt halt klein an, ne? 😂

Ich ertappe mich jedoch oft dabei, wie ich immer über die Fotos von so vielen Mädels bei Instagram, Facebook oder sonst wo staune, weil diese Mädchen komischerweise alle gesegnet sind mit Haaren, die an der Stirn entlang nicht aussehen wie Struppel. Klar, dann kneife ich mich und erinnere mich selbst daran, dass das Internet eine gern geschönte Welt und somit kein gutes Maßstab ist (in den meisten Fällen zumindest), aber mich stören die Fly aways einfach so arg, dass ich schon oft versucht habe, dem gerade erwähnten Maßstab nachzueifern. Und das auf die verschiedensten Weisen: Haarspray auf Toupierkamm oder Zahnbürste, Fixieren mit Haarnadeln, Verstecken mit Haarreifen oder Haarband oder Haarwax vom Freund (bäh – das war furchtbar)- ich war mit keiner Methode richtig zufrieden.

Irgendwann habe ich mal wieder nach einem neuen Tipp gesucht und wurde bei einer amerikanischen YouTuberin fündig. Sie ließ alle Fly aways richtig schön und ganz einfach mit einem durchsichtigen Mascara verschwinden.

Das wollte ich auch ausprobieren! Die Umsetzung wurde allerdings erst einmal torpediert, weil ich das Produkt nicht direkt gefunden habe. Alle Marken, die man so vom Shopping im Drogeriemarkt kennt, hatten nur farbige Mascara. Sarah erzählte mir dann, dass die amerikanische Marke WETnWILD so einen Clear Mascara führt. Und zack – stand ich im Famila und durchforstete den WETnWILD-Aufsteller. Und ohne groß zu suchen, fand ich ihn auch gleich.

Zu Hause habe ich dann sofort ausprobiert, ob es wirklich so gut geht … und ich war mit den ersten Bürstenstrichen direkt zufrieden – vom Gesamtergebnis ganz zu schweigen. Ich habe das nachträglich auch mal auf Fotos festgehalten und wie man sieht, bin ich immer total begeistert davon, Fotos von mir selbst zu machen – nochmal NICHT 😂 Aber irgendwie musste ich den Effekt ja festhalten, hihi:

FlyawaysCollage

VORHER und NACHHER

Und ich wollte diesen Tipp unbedingt einmal aufschreiben, weil garantiert noch jemand da draußen auf der Suche nach Haar-Hilfe ist.

Schreibt mal in die Kommentare, wenn euch das weitergeholfen hat oder auch, wenn ihr noch andere gute Tipps habt.

Eure Nane 💋